Welcome, It's

Higher Education for Care Leavers without Family Support

Statuspassage „Leaving Care“. Biographische Heraus-forderungen nach der Heimerziehung

Köngeter, S./Schröer, W./ Zeller, M. (2012): Statuspassage „Leaving Care“. Biographische Heraus-forderungen nach der Heimerziehung. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung. Bd. 7. 2012, 3, S. 261-276.

Die aktuelle internationale Forschung zum Übergang von jungen Menschen aus den stationären
Erziehungshilfen ins Erwachsenenleben zeigt, dass diese sogenannten Careleavers in vielerlei
Hinsicht gegenüber ihren gleichaltrigen peers benachteiligt sind und auf vergleichsweise
wenige Unterstützungsressourcen zurückgreifen können, um diesen Übergang zu bewältigen.
Der Übergang ins Erwachsenenleben ist in den letzten Jahren in Deutschland zwar vielfach
untersucht und die Entstehung einer Lebensphase des jungen Erwachsenenalters mit seinen
vielfältigen und komplexen Herausforderungen beschrieben worden. Allerdings gibt es hierzulande
bislang kaum entsprechende Forschungen zur besonderen Situation der Gruppe von
Careleavers und den strukturellen Bedingungen, unter denen dieser Übergang für Careleavers
stattfindet. In diesem Beitrag werden daher die vorliegenden Daten und Studien zu
Careleavers in Deutschland daraufhin befragt, welche Aussagen diese über diese Statuspassage
treffen können, und anhand zweier eigener Studien Hinweise auf strukturelle Bedingungen
dieser Statuspassage Leaving Care aufgezeigt.