Welcome, It's

Higher Education for Care Leavers without Family Support

Care Leavers. Aus stationären Erziehungshilfen in die Selbstständigkeit

Strahl, B./ Thomas, S. (2013): Care Leavers. Aus stationären Erziehungshilfen in die „Selbstständigkeit“. In: unsere jugend, 65. Jg., 1/13.

Während der Bedarf an erzieherischen Hilfen für unter 18-Jährige hoch ist und im Vergleich mit anderen Altersgruppen sogar ansteigt, scheinen das
Älterwerden und insbesondere die Tatsache der Volljährigkeit auszureichen, um Verhältnisse für die Beendigung der Erziehungshilfemaßnahmen
zu schaffen.

Vor dem Hintergrund eines grundsätzlichen gesellschaftlichen Wandels der Jugendphase widmet sich der Artikel der besonderen Situation von jungen Menschen an der Schnittstelle zwischen stationären Erziehungshilfen und dem Übergang in ein selbstständiges Leben. Es
stellt sich die Frage, welchen gesellschaftlichen und im System der Hilfen zur Erziehung definierten Anforderungen sich junge Menschen auf dem Weg in ein Erwachsenenleben nach der Inanspruchnahme von stationären Erziehungshilfen gegenübersehen. In diesem Kontext werden zwei Forschungsprojekte vorgestellt, die derzeit am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik an der Universität Hildesheim zu unterschiedlichen Aspekten des Übergangs aus stationären Erziehungshilfen in die Selbstständigkeit durchgeführt werden. Ausblickend werden anhand
internationaler Beispiele der Übergangsbegleitung in Selbstständigkeit ein Schlaglicht auf alternative Zugänge und Möglichkeiten der Begleitung
nach stationären Erziehungshilfen geworfen.

 

http://www.reinhardt-verlag.de/de/zeitschrift/4442/unsere_jugend//#Einzelhefte